Titelbild Nachhaltigkeit min

Ein besseres Produkt für eine bessere Welt!

Resysta schützt RegenwaldProdukte aus Resysta haben ein Look und Feel von echtem Tropenholz. Daher kann es in vielen Bereichen anstatt z.B. Bangkirai, Mahagoni, Teak oder auch der nördlicher beheimateten Douglasie oder Sibirischen Lärche verwendet werden. Dennoch muss für ein Produkt aus Resysta kein einziger Baum gefällt werden. Das kommt nicht nur den Regenwäldern als unsere „grünen Lungen“ zu Gute, sondern freut ganz besonders deren Bewohner, da ihr Lebensraum dadurch nicht gefährdet wird. 

So funktioniert das Recycling von Resysta

 

Upcycling

UpcyclingDas Material Resysta besteht zu einem großen Teil aus Reishülsen. Reishülsen sind ein Nebenprodukt der Lebensmittelindustrie und findet in den meisten Fällen keine weitere Verwendung - ausser bei Resysta - hier wird aus dem Reststoff ein vollkommen neues Produkt geschaffen. Das nennt man Upcycling.

Recycling

UpcyclingAlles aus Resysta, seinen es Montagereste, Schleifstaub, Sägereste oder Material aus dem Rückbau, kann recycelt werden. Dazu wird es einfach zerkleinert und dem Produktionsprozess wieder hinzugefügt. Im Prinzip kann aus einem alten Produkt aus Resysta jederzeit wieder ein neues Produkt aus Resysta werden – und das recht oft. Damit sind die bei der Produktion eingesetzten Rohstoffe unglaublich lange in Verwendung. Produkte „made of Resysta“  werden dadurch äußerst nachhaltig.

Bild recycling GuidelinesResysta hat in den vergangenen Jahren ein Recycling-Netzwerk aufgebaut. Wir bemühen uns aber kontinuierlich das Netz an Rückgabestellen auszubauen. Seit Januar 2019 gibt die ersten Rücknahmestellen.

<= Download der Resysta Recycling Guidelines


 

 

Bildschirmfoto 2019 05 15 um 14.25.00

 

<= Download unseres Resysta Recycling- und Nachhaltigkeitskonzepts

 

Recycling-Konsortium

Resysta hat in Zusammenarbeit mit einigen Herstellern ein Recycling-Konsortium gebildet und einen Recyclingkreislauf ins Leben gerufen. Die Unternehmen haben sich dazu verpflichtet, die während der Produktion anfallenden Reste wie Abschnitte oder Schleifstaub zu recyceln sowie die Reste aus den Märkten zurückzunehmen, um diese wieder dem Produktzyklus zuzuführen. Abfälle und Reste werden dazu zerkleinert und gehen wieder zurück in den Produktionsprozess. Das Konsortium wird von Vinylplus unterstützt, einem freiwilligen Nachhaltigkeitsentwicklungsprogramm der Europäischen PVC Industrie.

Recycling Collection points

 

%MCEPASTEBIN%

Total: 1 Ergebnisse gefunden.

Resysta International

Bürozeiten
Mo – Do: 08.30 – 17.00 Uhr
Freitag:   08.30 – 14.00 Uhr

Hochstraße 21
82024 Taufkirchen bei München
info@resysta.de

Resysta Showroom

bei unserem Partner Summerfield im Hofquartier
Hochstraße 21
82024 Taufkirchen bei München
www.summerfield-resysta.de

Mo – Fr: 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag:   10.00 – 16.00 Uhr
Terminvereinbarung:  089 - 61203344

Logo Hofquartier

Newsletter


Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Statistiken zu erheben sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen.
Bitte stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserem Datenschutz.
Datenschutz Zustimmen Ablehnen